Finalist

FinalistBorken/Düsseldorf – Das Borkener IT-Systemhaus NETGO erhielt am Samstagabend im Rahmen einer festlichen Gala die Auszeichnung „Finalist“ beim großen Preis des Mittelstandes. Aus Nordrhein-Westfalen wurden 6 Unternehmen mit diesem begehrten Preis ausgezeichnet. Nominiert wurden bundesweit 3580 Unternehmen. „Wir hatten mit der Auszeichnung überhaupt nicht gerechnet“, zeigten sich die beiden Geschäftsführer Benedikt Kisner und Patrick Kruse begeistert.

Die Juroren lobten in ihrer Laudatio vor allem den unternehmerischen Mut und das hohe Wachstum von 40-60% pro Jahr. Die Jury lobte außerdem in Ihrer Ansprache die erfolgreiche Platzierung von weiteren Unternehmen am Markt. So sind auch die anderen Unternehmen von Benedikt Kisner und Patrick Kruse (SILA Consulting GmbH und RESECO GmbH) erfolgreich am Markt tätig. Als Grund für die Auszeichnung nannte die Oscar Patzelt Stiftung die hervorragende Gesamtentwicklung des Unternehmens, die Schaffung sowie Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, Engagement in der Region und den Service sowie Kundennähe des Unternehmens.

Widmen möchten die beiden Geschäftsführer den Preis ihren Mitarbeitern. „Ohne unsere motivierten und hervorragenden Mitarbeitern, wäre das nie möglich gewesen“, betont Benedikt Kisner, „Außerdem möchten wir uns bei allen unseren Kunden und Geschäftspartnern für Ihre Treue bedanken.“

Das IT-Unternehmen deckt bei seinen Kunden von der Beratung und Analyse über die Installation bis zur langfristigen Betreuung alles ab. Spezialisiert ist das Unternehmen auf die Optimierung von IT-Infrastruktur für mittelständische Unternehmen. So werden z.B. bei den Kunden durch Einführung von Virtualisierungslösungen Kosten gespart und die Verwaltung der IT vereinfacht. Aber auch sogenannte „Small Business“ Lösungen vertreibt die NETGO erfolgreich. „Mit unserem gesunden Kundenmix sind wir langfristig gut aufgestellt und auch ein ganz kleiner Kunde ist uns sehr wichtig“, betont Patrick Kruse die Philosophie.

Der Preis wurde am Abend des 9. Oktober 2010 im Düsseldorfer Hotel Maritim im Rahmen einer festlichen Gala verliehen. Vertreten waren die erfolgreichsten Unternehmen im 16. bundesweiten Wettbewerb um den „Großen Preis des Mittelstandes“ 2010 aus den Bundesländern Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Schleswig-Holstein. Insgesamt wurden von 1400 Institutionen insgesamt 3580 Unternehmen für den großen Preis des Mittelstandes nominiert. Aus diesem Bewerberkreis wählte die Jury Unternehmen für die Auszeichnungen „Preisträger“ und „Finalist“ aus. Sechs Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen erhielten die Auszeichnung „Finalist“, darunter auch das Borkener IT-Systemhaus NETGO.

www.mittelstandspreis.de