,

Auch Admins brauchen mal Urlaub

Administrator Urlaub

Überstunden leicht gemacht

Als IT-Administrator eines Unternehmens hat man schon oft ein schweres Los: Server und PCs wollen schließlich gepflegt und gewartet werden. Trotz zahlreicher Automatismen kann da auch schon mal außerplanmäßig etwas schief gehen: Fehlbedienungen der Mitarbeiter, ein nicht ganz „sauber“ installiertes Update, plötzlicher Virenbefall oder eine Fehlermeldung der Datensicherung können durchaus mal für Stress sorgen.

Gerade jetzt in der Ferienzeit kann ein Admin solche Fälle nicht gut gebrauchen, schließlich möchte auch er seinen verdienten Urlaub genießen. Dennoch verreisen IT-Verantwortliche oft nicht ohne ihr Smartphone und Notebook, um im Fall der Fälle auch aus der Ferne die Unternehmens-IT steuern zu können. Von Erholung kann dann nicht mehr die Rede sein. Schließlich sind auch die Familienangehörigen von den (in ihren Augen) „unnötigen“ Anrufen aus der Firma genervt. Resultat sind nicht zuletzt unzählige Überstunden.

Lesen Sie dazu auch den Beitrag der Wirtschaftswoche: „Deutschland macht Extraschichten“

Die NETGO-Urlaubsvertretung

Alexander Rahlf ist IT-Verantwortlicher der Ge-Wo Gemeinnützigen Wohnbau eG in Oberhausen. Zu seinen täglichen Aufgaben gehören u.A. die Instandhaltung der IT-Systeme; und diese sind inzwischen recht umfangreich: Die Servercluster, Storagesysteme, die IP-Telefonie, Netzwerkinfrastruktur, aber auch die Unternehmensdatenbanken, Terminalserver und Securitysysteme erfordern permanente Aufmerksamkeit. Hard- und Software muss täglich geprüft und gewartet werden, um den Unternehmensbetrieb sicherzustellen. Immerhin verwaltet die Ge-Wo über 4.500 Wohnungen und zählt knapp 5.000 Mitglieder. Da kommen eine Menge Daten zusammen, die permanent, schnell und sicher bereitstehen müssen. Ein IT-Ausfall wäre undenkbar. Zu dem alltäglichem Anwendersupport ganz schön viel Arbeit für eine Person.

Alexander-Rahlf

Alexander Rahlf vertraut während seines Urlaubs auf die Vertretung von NETGO

Alexander Rahlf von der Gemeinnützigen Wohnungsbau eG in Oberhausen vertraut NETGO während seines Urlaubs seine Betriebs-IT an.

Gerade als Vater zweier Kinder, ist ein Urlaub mit der Familie ein willkommener Ausgleich. Um diesen ungestört genießen und Kraft tanken zu können, vertraut Herr Rahlf bereits seit Jahren seine IT dem NETGO-Support an.

„Kurz vor meinem Urlaubsantritt bespreche ich mit NETGO die notwendigen To-Dos. NETGO prüft z.B. täglich, ob alle Serverdienste einwandfrei laufen und die Datensicherung erfolgreich war. Die Logs werden auf Auffälligkeiten geprüft, sporadisch werden Testrücksicherungen durchgeführt“, so Rahlf.NETGO erstellt nach den gestellten Anforderungen eine Checkliste, die dann täglich abgearbeitet wird.

„In den meisten Fällen vertritt mich Herr Kleinsmann der Firma NETGO. Herr Kleinsmann kennt unsere IT-Infrastruktur sehr genau, da ist schon fast keine ausführliche Übergabe mehr nötig“, so Rahlf weiter. Aber auch NETGO hat während Rahlfs Abwesenheit einen festen Ansprechpartner. „Es hat sich bewährt, wenn besonders die Anwenderanliegen während meines Urlaubs über einen Tisch gebündelt werden. Das erleichtert sowohl uns als auch NETGO die Kommunikation.“

 

Wir nennen es „Service on Demand“,

Herr Rahlf nennt es „Urlaub ohne Bauchschmerzen“.

Machen Sie es wie Herr Rahlf und nutzen auch Sie NETGO als Ihre persönliche Urlaubsvertretung.

Wir wünschen Ihnen eine entspannte Urlaubszeit!

 

0 Kommentare

Ihr Kommentar

Möchten Sie an der Diskussion teilnehmen?
Tragen Sie gern dazu bei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.